header_1280x530_PARODONTOLOGIE3

ENDODONTIE

Eine Wurzelkanalbehandlung wird bei einer Entzündung oder einem abgestorbenen Zahnnerv notwendig.

Infolge von Karies, Traumata oder Infektionen über die Zahnfleischtasche können sich Keime im System der Wurzelkanäle ausbreiten. Die dabei entstehende Entzündung führt bei Nichtbehandlung zum Absterben des Zahnnervs und kann sowohl schmerzhaft als auch schmerzfrei verlaufen. Ziel einer Wurzelkanalbehandlung ist es Nervengewebe, Keime und nekrotisches (abgestorbenes) Material aus dem Kanalsystem zu entfernen. Die Aufbereitung bis zur Wurzelspitze und die Formgebung für eine spätere Wurzelfüllung sowie der anschließende bakteriendichte und dauerhafte Verschluss des Wurzelkanalsystems dienen bei erfolgreicher Wurzelkanalbehandlung dem Zahnerhalt.